zum Wählen Nummer antippen

Lucio Fontana Exhibition - Hangar Bicocca Milano

Ein leuchtender Tag in Mailand

Mailand ist für viele Besucher vielleicht nicht die schönste Perle Italiens und als reichste Metropole des Landes, steht hier ganz klar das geschäftige Treiben im Vordergrund. Um Mailand zu verstehen benötigt man ein paar Tage mehr und am besten noch einen Einheimischen, welcher einem die kleinen Wunder und Geschichten dieser Stadt näher bringt.
Aber wer hat heutzutage schon viel Zeit? Für all die, die nur ein paar Tage im Gepäck mitbringen und dafür aber eine doppelte Portion Interesse an Licht, Architektur, Inneneinrichtung und Kunst, für den haben wir vier wirklich sehenswerte Tipps für ein Tagesprogramm.
Als großer Fan von Flos Leuchten möchten wir zu Beginn unserer Tagestour einen Besuch in der Corso Monforte 15 empfehlen, denn dort findet man den sehenswerten ‚Flos Store Milano‘.

Diese Räume sind die reinste Quelle der Inspiration, denn die 1962 gegründete Designermarke zeigt sich hier von ihrer besten Seite. Viele eindrucksvolle Leuchten von bekannten und preisgekrönten Designer werden einzigartig in Szene gesetzt. Größen wie die Brüder Achille, Pier Giacomo Castiglioni, Philippe Starck, Piero Lissoni, Ron Gilad uvm. sind hier vertreten und illuminieren den 500 Quadratmeter großen Showroom, welcher 2007 seine Eröffnung feierte. Entworfen und konzipiert wurden die heiligen Hallen von Jasper Morrison.
Flos Professional Space Milano
Flos Professional Space Milano
Flos Professional Space Milano
Flos Professional Space Milano
Flos Professional Space Milano
Flos Professional Space Milano
Flos Professional Space Milano
Foto anklicken für weitere Bilder
Die aktuelle Installation basiert auf der Grundidee, welche Ron Gilad im Rahmen der ’55. Saline del Mobile’ in Mailand verfolgte und mit dem Showroom in die Tat umsetzte: Eine intime Minigalerie, welche den künstlerischen Charakter der Leuchten durch die Art der Präsentation hervorhebt. Tischlampen werden auf weißen Sockeln wie heilige Ikonen platziert, in Hohlräumen in den Wänden sind weitere Leuchten samt Museumsbeschreibung zu finden und Produkte werden als Gemälde oder Skulpturen präsentiert. Ein eindrucksvolles Erlebnis!

Eine weitere Besonderheit des Showrooms ist, dass die Produkte in drei Kategorien unterteilt sind: Beleuchtung für Gewerbe, Außenbereich und Wohnen. Die Idee bestand darin, diese drei Umgebungen auf abstrakte Weise zu definieren, und zwar fast ausschließlich unter Verwendung von Grundfarben. Die Außenelemente zum Beispiel werden von satten grün gefärbten Wänden betont und warme Farben, wie Rot und Orange, signalisieren dem Besucher, dass er sich im Bereich der Produkte für den Innenbereich befindet.

Ein abschließendes Highlight erwartet die Besucher zum Ende hin: Im Keller, dem elektronischen Herz des Flagship Stores, können die Besucher mit innovativen Beleuchtungssystemen experimentieren und sich persönlich ein Bild von dem Qualitätsverständnis der Marke machen.

Flos Store Milano
Corso Monforte, 9, 20122 Milano MI, Italien
https://flos.com/
Ebenfalls auf der Corso Monforte ein paar Häuser stadtauswärts liegt die Nemo Gallery Milano. Nemo steht für exzellentes Design mit italienischen Wurzeln und ist Heimat vieler zeitgenössischer Designer, die Geschichte geschrieben haben. Neben dem breiten Portfolio der Marke haben uns jedoch besonders die Lichtsysteme beeindruckt: Nemo erschafft faszinierende und einzigartige Produkte, die alle Vorurteile gegenüber LEDs abschütteln und Räume lebendig und prägend illuminieren.
Nemo Gallery Milano 1
Nemo Projecteur 365
Nemo Linescapes System
Nemo Canna Nuda Metallo
Nemo In The Wind Horizontal
Nemo Spigolo
Foto anklicken für weitere Bilder
Daher ist der Besuch in der Nemo Gallery Milano ein Muss für alle, die moderne LED-Lichttechnik im klassischen Gewand suchen. Es ist daher auch als Kompliment zu verstehen, dass einige der jüngeren Entwürfe die Eleganz der 50er und 60er Jahre aufleben lassen und daher schon heute wie Klassiker anmuten.

1993 in Mailand gegründet steht Nemo seit Anbeginn für eine kontinuierliche Weiterentwicklung, die vom italienischen Design inspiriert ist. Die aktuelle Design-Kollektion bietet Entwürfe von Carlo Forcolini, Jehs + Laub, Javier Mariscal, Karim Rashid, Ilaria Marelli, Foster + Partners, Hannes Wettstein und Roberto Paoli. Darüber hinaus hat Nemo eine einzigartige Auswahl an Leuchtenikonen von Designern wieder aufgelegt, die heute zu den Vorreitern des zeitgenössischen Designs zählen: Le Corbusier, Vico Magistretti, Franco Albini, Charlotte Perriand und Kazuhide Takahama.

NEMO GALLERY MILANO
Corso Monforte 19/A,
20122 Milan
http://nemolighting.com
Zwischen den beiden Showrooms liegt in einer kleinen Stichstraße ein echter Geheimtipp: Der sehenswerte Showroom von De Padova. Dieser liegt im Hinterhof eines alten Fabrikgebäudes und man kann ihn von der Straße aus nicht sehen. Nur eine Baumkrone und ein dezentes Firmenschild am Ende der kleinen Straße Santa Cecilia, weisen auf das Insidererlebnis hin.
DePadova Showroom Milano 1
DePadova Showroom Milano 2
DePadova Showroom Milano 3
DePadova Showroom Milano 4
DePadova Showroom Milano 5
DePadova Showroom Milano 6
Foto anklicken für weitere Bilder
Schon der Eingang zum 1100 Quadratmeter großen Industrieloft ist ein eindrucksvolles Erlebnis. Zunächst passieren die Besucher eine ehemalige Zufahrt, die zum Basement führt. Diese wird illuminiert durch ein großes Fenster, welches einen ersten Einblick in die Ausstellung gewährt und einen raffiniert beleuchteten Handlauf. Schon bald verlässt man die Dunkelheit und steuert geradewegs auf ein helles Atrium in einem ruhigen Innenhof zu, welcher umgeben ist von einem kleinen Garten mit mediterranem Charme. Ein inspirierender Ort der zum Schlendern und Lächeln einlädt. Ist man einmal im Innenbereich angekommen, wird einem das Ausmaß dieses Juwels auf zwei Etagen erst richtig bewusst. Dramatische Beleuchtung, spektakuläre Inszenierungen und einzigartige Raumgestaltung wohin das Auge sieht.

Mit der Eröffnung im Oktober 2015 startete De Padova ein neues Showroom-Konzept. Bisher ausschließlich als Möbelhersteller aktiv, werden nun gesamte Interieurkonzepte für die Kunden entwickelt und umgesetzt. So finden sich hier auch Küchen von Boffi, Leuchten von Flos und Michael Anastassiades, Regalsysteme von MA/U Studio und vieles mehr. Ein eigenes Team von Architekten erarbeitet zusammen mit den Kunden individuelle und maßgeschneiderte Lösungen.
Es ist schwer diesen schönen Ort zu verlassen, ohne gleich die eigenen vier Wände überdenken und umgestalten zu wollen.

De Padova Store
Via Santa Cecilia 7
20122 Milan
http://www.depadova-santacecilia.com/en
Zwar etwas außerhalb dafür besonders lohnenswert ist unser letzter Anlaufpunkt des Tages: der HangarBicocca. Der Pirelli HangarBicocca ist eine 2004 gegründete gemeinnützige Stiftung in Mailand, die eine ehemalige Industrieanlage in eine Institution zur Produktion und Förderung zeitgenössischer Kunst umgewandelt hat. Mit 15.000 Quadratmetern ist dies einer der größten zusammenhängenden Ausstellungsräume in Europa. Die italienischen und internationalen Künstler der wechselnden Einzelausstellungen konzipieren Kunst, die in enger Beziehung zur Architektur des Komplexes steht und als Quelle der Inspiration dient.
Stacks Image 3594
Stacks Image 3598
Stacks Image 3596
Stacks Image 3631
Stacks Image 3600
Stacks Image 3602
Stacks Image 3604
Foto anklicken für weitere Bilder
Wir hatten das große Glück, die Ausstellung ‚Ambienti/Environments’ von Lucio Fontana (kuratiert von Marina Pugliese, Barbara Ferriani und Vicente Todolí) besuchen zu dürfen, welche noch bis zum 25. Februar 2018 zu sehen sein wird. Lucio Fontana (1899 - 1968) war einer der einflussreichsten italienischen Künstler Mitte des 20. Jahrhunderts. Fontana widmete seine gesamte Karriere der Erforschung von Konzepten von Raum, Licht, Leere und Kosmos. Die Ausstellung im HangarBicocca konzentriert sich auf Lucio Fontanas bahnbrechende Arbeit im Bereich der Installationskunst.

Besonders seine ‚Ambienti spaziiali‘ ("Raumumgebungen") sollen das weitsichtige und innovative Genie dieses Meisters des zwanzigsten Jahrhunderts aufzeigen. Diese Räume und Korridore hat der Künstler Ende der vierziger Jahre konzipierte und Teil des Werkes war es, diese nach Beendigung der Ausstellung wieder zu zerstören. Aufgrund ihrer vergänglichen Natur, sind sie Fontanas experimentellste und am wenigsten bekannte Werke.

Einige der in der Pirellihalle ausgestellten Umgebungen wurden zum ersten Mal seit dem Tod des Künstlers rekonstruiert, und zwar durch die Recherchen der Kunsthistorikerin Marina Pugliese und der Restauratorin Barbara Ferriani, Co-Kuratoren der Ausstellung, in Zusammenarbeit mit der Fondazione Lucio Fontana.
Anselm Kiefer - Die Türme der sieben Himmelspaläste
Anselm Kiefer - Die Türme der sieben Himmelspaläste
Anselm Kiefer - Die Türme der sieben Himmelspaläste
Anselm Kiefer - Die Türme der sieben Himmelspaläste
Anselm Kiefer - Die Türme der sieben Himmelspaläste
Anselm Kiefer - Die Türme der sieben Himmelspaläste
Anselm Kiefer - Die Türme der sieben Himmelspaläste
Foto anklicken für weitere Bilder
Ein herausragendes Erlebnis ist die permanente Ausstellung ‚Die Türme der sieben Himmelspaläste‘ des deutschen Künstlers Anselm Kiefer, die eigens für diesen Ort angefertigt wurde. Die Ausstellung besteht aus sieben Stahlbetontürmen mit einem Gewicht von je 90 Tonnen und einer Höhe von 14 bis 18 Metern. Die Installation ist bewegend schön und hinterlässt eine anmutige Sprachlosigkeit.
OSGEMEOS Efêmero - Hangar Bicocca
OSGEMEOS Efêmero - Hangar Bicocca
Foto anklicken für weitere Bilder
Der Hangar liegt wie bereits zu Beginn erwähnt nicht im Stadtzentrum, ist aber gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen (ca. 30 Minuten, U-Bahn Linie 1 ab Haltestelle San Babila). Dass der Eintritt kostenlos ist und es sogar einen Spielraum für die Minis gibt, ist sicher ein weiteres Plus. Kleiner Tipp: Am Wochenende kann man sich unter die Mailänder Familien schmuggeln und herrlich im Bistro vor Ort brunchen.

Pirelli HangarBicocca
Via Chiese 2, 20126 Milan
http://www.hangarbicocca.org
Zurück

Kontakt
www.lixar.de

Lixar im Carlswerk / Loft 43
Schanzenstraße 6-20
51063 Köln

Termine nach Vereinbarung!

Lixar GmbH
Ohmweg 12
40591 Düsseldorf
T +49 211 56693787
F +49 211 56693786